Alle unsere Produkte erhalten sie auch in der:

Landi Appenzell, Chäs Sutter Hauptgasse Appenzell

Appenzeller Hoflädeli Steinegg Richtung Brülisau

 

Nur den Frischkäse erhalten Sie beim: 
Spar AI,Appenzellermilch - Wetter  und bei der
Metzgerei Philip Fässler Steinegg

Über uns:

Claudia war schon immer eine leidenschaftliche Köchin und absolvierte eine Berufslehre als Koch. Sie arbeitete an verschiedenen Stellen, bevor sie 1994 mit ihrem Mann Hansruedi Speck die Liegenschaft Musegg in Appenzell übernahm.

 

Die Leidenschaft fürs Kochen brannte weiter in ihr und so hat sie sich im Jahr 1996 selbst einen Betrieb aufgebaut. Sie räuchert Speck, Mostbrökli und stellt Schwartenmagen und seit 2007 Frischkäse her. Die Familie steht hinter ihr und hilft beim Verpacken, Etikettieren und Schneiden.

 

Text: Werner Kamber, Appenzell

 

Wir haben  Schritt um Schritt, unermüdlich, in jahrelanger, zäher und zielbewusster Arbeit, nach unseren eigenen Vorstellungen entwickelt und können heute, allen politischen Sachzwängen zum Trotz, so bauern, wie wir es für richtig halten!

 

Kräuter-Frischkäse

Begonnen hatte es 1994. Da startete Hansruedi auf dem elterlichen Hof, mit 5 ½ ha Fläche. Aber es war kein «Übernehmen» der elterlichen Liegenschaft, «wir konnte nicht in ein gemachtes Nest hocken, denn mein Vater bauerte nicht». Er war Chauffeur beim Bauernverband. So mussten alle Gerätschaften – einfach alles angeschafft werden und die Gebäude so umgebaut werden, dass es uns darin wohl war. Vier Kinder kamen: Pirmin 1997, Christof 1999, Melanie 2003 und Corina 2005 zur Welt.

Heute haben wir 31 ha Land, grob gesagt je zur Hälfte eigenen Boden/Pachtland. Im Schnitt haben wir 28 Milchkühe, ein knappes Dutzend Galtlig sowie einige Mastkälber und Mastschweine. Einen Teil der Milch erhält die regionale Käserei Andreas Hinterberger in Gais AR, den anderen Teil brauchen wir für die Mastkälber und für den Frischkäse.

 

«Claudia Speck verfügt über einen grosszügig angelegten Verarbeitungsraum, der den hygienischen Vorschriften jederzeit entspricht. Das bedeutet unter anderem, dass sie nur entweder Fleisch oder Käse verarbeiten darf. Beides gleichzeitig ist nicht erlaubt. So wechselt sie von Tag zu Tag ab, je nachdem was gerade gefragt ist.»  (Vreni Peterer - Bauernzeitung)

 

 

 

 

Brunchen im Appenzellerland

Lass jeden Tag Sonntag sein !!!
Deinen spez.Anlass mit einer herrlichen Aussicht zusammen mit Deinen liebsten in der Musegg feiern.
Wir bieten Bauernhofbrunch und Apéro an.